Tomo Masic

Bereits während meiner Schulzeit begann ich mich für Taijiquan und Qigong zu interessieren. Mit 19 Jahren entdeckte ich zufällig eine Zeitungsanzeige meines ersten Lehrers Ludwig Danner (einem Kobayashi Schüler), in der er einen Kurs für Taijiquan in Nürnberg anbot. So begann ich mit Taijiquan und Qigong und absolvierte gleichzeitig mein Betriebswirtschaftsstudium an der Georg-Simon-Ohm Fachhochschule in Nürnberg.

Nach meinem Abschluss als Diplom-Betriebswirt (FH) zog ich nach Hamburg und schloss mich auf Ludwigs Empfehlung Sui Qingbo und Lena Du Hong an, um weiter zu üben und zu lernen. 1997 habe ich bei ihnen meine Lehrerausbildung absolviert. Seitdem unterrichte ich. Bei Qingbo und Lena durfte ich auch erste Erfahrungen in chinesischer Tuina Massage sammeln.

Spätestens zu diesem Zeitpunkt wurde mir klar, dass ich nicht mehr als Betriebswirt arbeiten wollte. Deshalb entschloss ich mich 1997 nach meiner Rückkehr nach Nürnberg dazu, eine Heilpraktiker-Ausbildung zu beginnen. Nach 3 Jahren Ausbildung und bestandener Prüfung im Jahr 2000 absolvierte ich ein Praktikum an der Klinik am Steigerwald. Dort bin ich auch seit 2005 als Dozent für Tuina und Qigong tätig. Im Jahr 2000 absolvierte ich eine Fortbildung für Tuina bei Alexander Meng. Über die Jahre erfolgten zahlreiche weitere Tuina Fortbildungen, v. a. bei Annette Jonas in Hamburg.

2001 eröffnete ich mit 2 Kolleginnen eine Naturheilpraxis im Herzen Nürnbergs. Nach 12 gemeinsamen Jahren wechselte ich in die Praxis einer Ärztin für Traditionelle Chinesische Medizin (TCM). Dort war ich 4 Jahre lang als Tuina-Therapeut bis 2017 tätig.

Während der gesamten Zeit unterrichtete ich Qigong und Taiji, seit 2002 auch im Rahmen der Primärprävention der gesetzlichen Krankenkassen. 2011 ergab sich die Notwendigkeit, meine Grundqualifikation nachzuholen, um weiterhin in diesem Kontext lehren zu dürfen. So begann ich mein Bachelor of Science-Studium an der Fernuniversität Hagen im Fach Psychologie. 2017 schloss ich erfolgreich ab und unterrichte seitdem im Bereich Positive Psychologie.

Im Bereich Qigong und Taijiquan habe ich mich über die Jahre kontinuierlich weitergebildet, u. a. bei Liu Yafei, Li Jiacheng und Johann Bölts. Trotzdem hatte ich immer das Gefühl, dass mein Fortschritt stagniert und ich neue, intensivere Impulse brauchte. 2013 machte ich mich, motiviert auch durch meine inzwischen verstorbene Lebensgefährtin Anke Bitterlich, auf die Suche nach einem neuen Lehrer und einem neuen (alten) System, das mir auf meinem Weg helfen sollte, weiter voran zu schreiten.

Dabei traf ich Meister Shen Xijing und seine Ausbildungswege TaijiDao-System und Neidan Gong. In 2014 bot sich mir die Gelegenheit, Tobias Puntke (Shen Xijings Meisterschüler), und später auch Meister Shen Xijing persönlich kennenzulernen. Noch niemals zuvor war ich von einem System und einem Lehrer so überzeugt, so dass ich mich dazu entschied, an der 1. Systematischen Ausbildung im Neidan Gong teilzunehmen. Das ist für mich und mein Leben eine unglaubliche, immense Bereicherung. Deshalb habe ich mich entschieden, mich fortan dem Lernen, der Verbreitung und der Vermittlung des Wissens um Neidan Gong und TaijiDao zu widmen. Dazu eröffnete ich am 01.07.2017 die Drachentorschule in Nürnberg.